Backidee: Süße Hörnchen


Süße Brötchen. Mürbchen. Stütchen. Diese Backware hat viele Namen, die je nach Region variieren. Und genau diese süßen Brötchen habe ich heute in histaminarmer Variante ausprobiert - und siehe da: Weder von der Fluffigkeit noch vom Geschmack unterscheiden sie sich großartig von der oftmals unverträglichen Version vom Bäcker. Ich habe sie in Hörnchenform gebacken; der Kreativität sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt. In die Jahreszeit passen am besten Weckmänner, an die ich mich in naher Zukunft heranwagen und natürlich hier auf dem Blog präsentieren werde.

Ihr braucht (für je nach Größe 10-12 Stück):

150 g Quark
6 EL Milch
6 EL Öl (ich nehme Rapsöl)
75 g Zucker
1/2 TL Salz
300 g Dinkelmehl
1 1/2 Päckchen Weinsteinbackpulver

  1. Alle Zutaten mischen und zum einem festen Teig kneten.
  2. Den Teig auf einer leicht mit Mehl bestäubten Fläche ausrollen und etwa handflächengroße Dreiecke ausschneiden. Diese aufrollen und die Ecke fest in den Teig drücken. In Hörnchenform biegen und auf ein Backblech legen.
  3. Das Ganze bei 175 Grad (Umluft) für 15-20 Minuten backen. 


Guten Appetit!



Kommentare:

  1. ... und noch ein Rezept was nun in meiner Lesezeichenliste darauf wartet, nachgemacht zu werden! Was die Zutaten angeht sieht das nach einer tollen gesunden und weniger fetten Variante zu Crossaints aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Auch als Weckmann sehr lecker! :-)

    AntwortenLöschen